09. Dezember 2019

Projektrealisierung

Bundesinstitut für Risikobewertung

 

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts und hat die Aufgabe die Bundesregierung im Bereich Lebensmittelsicherheit, Produktsicherheit, Kontaminanten in der Nahrungskette, des Tierschutzes und des Verbraucherschutzes zu beraten.

Seit der Erbauung der Häuser 2 und 3 im Jahre 1993 am Standort Marienfelde wurde die technische Ausrüstung weder verändert noch modernisiert. Das BfR beauftragte PRO VIDEO mit der medientechnischen Erneuerung des Vorlesungssaals und der Konferenzräume. Der Vorlesungssaal ist auf 380 Zuhörer ausgelegt und dient für Vorlesungen, Vorträge und Diskussionsrunden. Die Konferenzräume variieren zwischen 20 und 40 Sitzplätzen.

Highlight des Projekts ist die Signalübertragung über ein Streamingsystem. So kann jedes Ein- und Ausgangssignal inkl. USB-Verbindung, Steuerung und Audio durch zentrale Avaya Switche uneingeschränkt verwaltet werden. Trotz unterschiedlicher und skalierter Auflösungen, entstehen hierbei keine Latenzen. Zudem steht jedem Konferenzraum ein mobiler Rollcontainer mit Tischtankanschlüssen zur Verfügung.

Mehr Informationen sowie die Referenz zum Projekt finden Sie » hier.

Bild: © PRO VIDEO

zurück