Projektbeschreibung


Broadcasttechnik für Ulrich Meyers Produktionsgesellschaft.

Creta Editing Ulrich Meyer Produktionsgesellschaft

Das Reportermagazin „akte“ ist seit nunmehr 20 Jahren ein Dauerbrenner in Sat.1. Das langlebigste Magazinformat des Senders ist gleichzeitig eines der erfolgreichsten in der deutschen Fernsehlandschaft. Damit das so bleibt, investiert Ulrich Meyer, der 1992 die Produktionsgesellschaft gründete, in sein Kreativteam und in die Broadcasttechnik.

Um den eigenen Ansprüchen auch technisch gerecht zu werden, wird kontinuierlich in digitale Schnitttechnik und in HD-Equipment investiert. Die aktuelle Technik umfasst einen Avid Unity-Server mit fünf Avid-Schnittplätzen, darunter ein HD-Platz mit HD-Aufzeichnungstechnik, Monitoring und Messgeräten. Ergänzt wird das Ganze mit einem lokalen, vollredundanten Raidsystem.

Aufgrund des umfangreichen Materials und der Vielzahl von Projektbeteiligten werden vernetzte Editingplätze für „akte“ und weitere erfolgreiche Produktionen genutzt. Aufwändige und brisante Reportagen wie "Die Bundeswehr m Einsatz in Afghanistan" für DMAX werden in HD gedreht und geschnitten. Derartige Projekte unterliegen während der Produktion strengster Geheimhaltung und werden daher autark bearbeitet. Von Beginn an ist PRO VIDEO sowohl Systemhaus als auch Technikpartner für Creta Editing. PRO VIDEO zeichnet für Projektierung, Installation und Support der Avid Serversysteme sowie für die Wartung der Aufzeichnungs- und Studiotechnik in Berlin verantwortlich.